DIE WEIßEN ROSEN
Wascherde, Lavaerde
http://www.dieweissenrosen.de/wascherde-lavaerde.php

© 2015 DIE WEIßEN ROSEN
Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Infos
 

Lavaerde- Mineralkosmetik ohne Tenside

  • bekommt man in Reformhäusern
  • in Bio-Läden

Lavaerde besteht aus natürlichen Tonmineralen. Ihre Besonderheit als natürliche Körper- und Haarpflege ist schon seit vielen Jahrhunderten bekannt. Das Geheimnis der Wascherde wurde in den unterschiedlichsten Kulturen von Generation zu Generation überliefert.

 

Lavaerde

Die lehmfarbene Wascherde ist in Nordafrika bereits seit Jahrhunderten ein beliebtes Mittel zur sanften, seifenfreien Reinigung und Pflege von Haut und Haaren. Im Mittelalter wurde Lavaerde mit Kamelkarawanen in den gesamten Nahen Osten transportiert und gehörte häufig auch zur Mitgift von Bräuten. Auch heute noch beansprucht die marokkanische Königsfamilie einen der vielen Gänge des "Djebel Rhassoul" im Atlasgebirge für den-eigenen Bedarf Lavaerde.

 

Weiße Lavaerde

LOGONA Weiße Lavaerde ist reich an Kaolin, einer besonders feinen, eisenfreien und daher sehr hellen Tonerde. Das Wort Kaolin wird von dem chinesischen Ortsnamen Gaoling abgeleitet. An diesem Ort wurde die weiße Erde entdeckt.

 

Ein Geschenk der Natur: Lavaerde reinigt anders

Bei tensidhaltigen Produkten wie Shampoo und Seife beruht die Reinigungswirkung auf einer Herabsetzung der Oberflächenspannung des Wassers, wodurch Schmutz und Fett von Haut und Haar gelöst und abspülbar werden. Das besondere Reinigungsvermögen von Lavaerde (von lavare =waschen) beruht auf einem rein physikalischen Wirkprinzip: Verbindung mit Wasser quillt Lavaerde auf und entwickelt eine angenehm gelige Konsistenz. Ihre feinen Partikel haben eine besonders hohe Austauschkapazität. Das heißt, sie haben die Fähigkeit, Schmutzpartikel und überschüssiges Fett wie ein Löschblatt aufzusaugen und abspülbar zu machen. Aufgrund dieses besonders milden Waschprinzips der Lavaerde werden Haut und Haar niemals vollständig entfettet, wie es beispielsweise bei besonders aggressiven Tensidprodukten vorkommen kann. So werden bei einer Wäsche mit Lavaerde weder die natürliche NATURKOSMETIK Schutzschicht der Haare noch Säureschutzmantel oder Talgdrüsen der Haut angegriffen bzw. gereizt. Lavaerde hat viele Vorzüge

 

  • Lavaerde ist absolut reizfrei und sehr hautverträglich,
  • sie reinigt Haar und Haut, ohne die natürliche Schutzschicht auszulaugen,
  • mit Lavaerde gewaschenes Haar wird seidenweich, glänzend und geschmeidig,
  • mit Lavaerde gewaschenes Haar muss auf die Dauer seltener gewaschen werden,
  • Lavaerde ist absolut umweltverträglich, denn sie enthält keine Tenside und nichts, was das Abwasser belasten könnte.
  • alle LOGONA Lavaerde-Produkte sind frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen bzw. völlig unbeduftet (Pulver),
  • alle Produkte entsprechen den Kriterien für Kontrollierte Naturkosmetik gemäß BDIH) Lavaerde ist anders.

 

Wenn Sie LOGONA Lavaerde Pulver das erste Mal verwenden, müssen Sie sich auf eine Überraschung gefasst machen: Sie heißt nicht nur Erde, in trockenem Zustand fühlt sie sich auch an wie Erde. In Verbindung mit Wasser quillt sie auf und bekommt eine angenehm gelige Konsistenz. Vielleicht werden Sie sich an den Gebrauch von Lavaerde zunächst gewöhnen müssen. Auch werden Sie am Anfang möglicherweise den Schaum vermissen, aber Sie werden spüren, dass die Spannungsgefühle der Haut nach dem Waschen ausbleiben. Nach einer Haarwäsche mit Lavaerde fühlt sich das Haar fester an als nach einer Wäsche mit Shampoo. Nach dem Trocknen werden Sie jedoch feststellen, wie weich und glänzend es geworden ist. So wird Lavaerde angewendet Lavaerde in Pulverform wird für die Haut- und Haarwäsche folgendermaßen zubereitet: Man rührt (für mittellanges Haar) 3-6 gestrichene Esslöffel Lavaerde in etwa die doppelte Menge warmes Wasser ein. Dabei entsteht eine sämig-flüssige Paste. Lassen Sie die Lavaerde kurz aufquellen. Wenn Sie trockenes Haar haben, empfiehlt es sich, zu der Mischung ein paar Tropfen Öl (z.B. Ringelblumenöl)